Regie führen im Schultheater

Lehrgang LNLMR

Veranstaltungsdatum: 01.02. - 03.02.2021

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Leitung: 
Mirijam Kälberer

Montag - Mittwoch

Programm

Im Theater werden Themen des menschlichen Miteinanders verhandelt und in künstlerisch gestalteter Form auf der Bühne umgesetzt. Diesen Übersetzungsvorgang zu leisten, passende Darstellungsformen zu finden und ein stimmiges Gesamtkonzept zu erarbeiten, sind Aufgaben der Regie im Schultheater.


Regie führen erscheint als ein komplexes Aufgabenfeld, ist aber vor allem auch ein Handwerk, welches erlernt werden kann.
In dieser Fortbildung werden den Teilnehmenden die grundlegenden Aspekte eines theaterpädagogischen Inszenierungsprozesses nähergebracht. Zu Beginn der Veranstaltung werden Grundkenntnisse in Praxis und Theorie vermittelt, zu denen u.a. gehören: die Aufgaben eines Regisseurs, das Kennen und Erproben unterschiedlicher Theaterformen (naturalistisch, klassisch, episch, postdramatisch), die Einsatzmöglichkeiten theatraler Mittel wie Musik, Bewegung und Sprache oder das Gestalten von Szenen anhand von Kompositionsmethoden. Weiter befassen sich die Teilnehmenden mit der Funktion eines Regiekonzeptes, probieren sich im Formulieren von zielführenden Regieanweisungen aus und beschäftigen sich mit der Herausforderung, welche die Doppelrolle als Pädagoge und Regisseur mit sich bringt.
Ausgerüstet mit diesen Grundlagen setzen die Teilnehmenden in Gruppen eine Textvorlage szenisch um und untersuchen im Plenum die verschiedenen Inszenierungsideen auf ihre Wirkung und Aussage hin. In einer abschließenden Praxiseinheit erproben die Teilnehmenden auch das Vorgehen bei einer Stückentwicklung und entwickeln szenisches Material anhand eines Themas, welches sich aus dem Gruppenprozess ergibt. Zahlreiche Anregungen für die Weiterarbeit an der eignen Inszenierungsarbeit mit den Schülern runden die Fortbildung ab.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • verfügen über ein Repertoire an Regiewerkzeugen, welches sie dazu befähigt, souverän und flexibel in der Inszenierungsarbeit zu handeln
  • kennen unterschiedliche Herangehensweisen, wie bei einer Inszenierung auf Grundlage einer Textvorlage oder bei einer Stückentwicklung vorgegangen werden kann.
  • können ihre eigenen Ressourcen und Umsetzungsmöglichkeiten an ihrer Schule einschätzen.

Mirijam Kälberer, Regisseurin und Theaterpädagogik BuT

Hinweis

Die Teilnehmenden werden gebeten, bewegungsfreudige Kleidung und Schuhe mitzubringen.