Wie wirst Du wohnen?

Wohnvisionen - große Architektur mit wenig Raum

Lehrgang 566DM

Veranstaltungsdatum: 21.07. - 23.07.2021

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schularten

Leitung: Hanns-Jakob Eckert-Schwegler
Manuel Gujber

Mittwoch - Freitag

Programm

Wohnen ist nicht bezahlbar, Jobs sind befristet, Biografien sind nicht linear...
In den Nachkriegszeiten der Weltkriege waren es die erfolgte Zerstörung und der faktische Mangel an allem, heute sind es vernachlässigter sozialer Wohnungsbau, schneller gesellschaftlicher Wandel, Unsicherheit im Berufsleben oder Immobilien als Spekulationsmasse, die zu ähnlicher, echter oder gefühlter, Notlage führen.



Zeilensiedlung, Wohnblock, Minimalhaus, Tiny House – anhand einer exemplarischen Auswahl und Vorstellung von Bauten für das Existenzminimum der Moderne bis zur Gegenwart erfolgt die Auseinandersetzung der Teilnehmenden mit den zugrunde liegenden architektonischen Ideen und den für die Umsetzung verwendeten Mitteln.
In einem praktischen Teil entstehen spannende Architekturmodelle, die sich in experimenteller Weise mit der Wohnraumnot auseinandersetzen und auf der Suche nach visionären Architekturkonzepten interessante Lösungsansätze bieten.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • sind mit aktuellen Fragestellungen der Architektur vertraut
  • verfügen über Erfahrungen mit verschiedenen Modellbaumaterialien
  • können Aufgabenstellungen auf verschiedene Klassenstufen abgestimmt entwickeln
  • begleiten die Gestaltung klarer architektonische Aussagen durch reduzierte Architekturmodelle.

 



OStR Hanns-Jakob Eckert-Schwegler, Schreiner und Architekt

 

Dipl.-Ing. Manuel Gujber, Architekt

Hinweis

Die Teilnehmenden werden gebeten, bevorzugte Modellbaumaterialien (z.B. Karton, dünnes Holz, Ton, etc.), geeignete Klebstoffe, entsprechende Werkzeuge zur Bearbeitung der Materialien, Fotoapparat (Smartphone), Bleistift, Skizzenheft und Lineal mitzubringen.