Fachfremd oder als Quereinsteiger unterrichten.

Grundlagen zum Bildungsplan-Schwerpunkt Fläche

Lehrgang 7GG58

Veranstaltungsdatum: 28.04. - 30.04.2021

Zielgruppe: Lehrkräfte der Sekundarstufe 1 an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen, die das Fach nicht studiert haben oder Quereinsteiger/innen sind

Leitung: 
StD'in Betty Wilke
StD'in Eva Weber

Mittwoch - Freitag

Programm

Die Fortbildung ist ein Baustein einer neuen Reihe mit wechselnden Schwerpunkten zu den Grundlagen des Kunstunterrichts. Sie ist zur Unterstützung und als Begleitangebot konzipiert, allerdings ohne die Möglichkeit eines anerkannten Abschlusses.
Im Fokus dieses Bausteins stehen die Vermittlung fachwissenschaftlicher, didaktischer und methodischer Grundlagen des Fachs Bildende Kunst sowie die Auseinandersetzung mit Aufgabenstellungen für die bildnerische Praxis im Kunstunterricht zum Bildungsplan-Schwerpunkt Fläche (Malerei/Grafik).



Die Teilnehmenden sammeln Erfahrungen mit verschiedenen Materialien, Techniken und Verfahren aus den Bereichen Malerei und Grafik. Des Weiteren stehen das gemeinsame Entwickeln von konkreten Aufgaben und Unterrichtssequenzen wie auch die Besprechung von Beurteilungskriterien auf dem Plan.
Im Laufe der 2,5-tägigen Veranstaltung werden die Teilnehmenden mit vielfältigen Anregungen zur Konzeption und Gestaltung des eigenen Unterrichts ausgestattet und in ein Spektrum geeigneter Beurteilungskriterien eingeführt.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • verfügen über einen Einblick in die didaktischen und methodischen Grundlagen des Fachs Bildende Kunst
  • legen vielfältige Erfahrungen mit unterschiedlichen Materialien, Techniken und Verfahren ihrer fachkompetenten Vermittlung in ihrem Unterricht zugrunde
  • arbeiten mit angemessenen Beurteilungskriterien.

 

StD'in Betty Wilke, Fachberaterin für Bildende Kunst

StD'in Eva Weber, Fachberaterin für Bildende Kunst

Hinweis

Die Teilnehmenden werden gebeten, einen USB-Stick , verschiedene Bleistifte, einen Farbkasten und Pinsel mitzubringen.